Ort harter Arbeit

Im Jahre 1886 wird vom Deutschen Reich unter Bismarck das Reichsgesundheitsgesetz erlassen. Ein Eckpfeiler ist die strikte Trennung von Frischwasser und Abwasser. Überall im Lande werden Brunnen gebohrt, Wassertürme errichtet, Wasser in verzinkten Rohren in die Häuser geführt und das Abwasser getrennt in Tonröhren wieder abgeführt.

Eine Revolution in Hygiene.

Die Volksseuchen Typhus und keine Cholera sind plötzlich unbekannt. Die Säuglingssterblichkeit sinkt um 80% und die Lebenserwartung steigt zwischen 1895 und 1915 schlagartig um 20 Jahre. Nie war technischer Fortschritt deutlicher sichtbar.

Wasser war und ist das wichtigste Lebensmittel.

Rapps Brunnenbau ist ein Produkt dieser wegweisenden Bismarck'schen Entscheidung.

Rapps bohrt nach sauberem Wasser für alle - von 1886 bis 1998.












 

Brunnenbauer Erwin Kirschke